Leben, Schwangerschaft, Typ-1-Diabetes
Hinterlasse einen Kommentar

Baby-Bump-Update – SSW 26 | So vieles passiert.

Mein letztes Baby-Bump-Update ist mittlerweile ganze acht Wochen her. Und heute möchte ich mir endlich mal wieder die Zeit dazu nehmen, um die letzten zwei Monaten festzuhalten. Auf diesem Weg möchte ich mich bei allen bedanken, die mir in den letzten Wochen immer wieder Nachrichten geschickt haben und mich gefragt haben, ob es mir und dem Baby denn gut gehen würde. Das hat mich sehr berührt und ich muss gestehen, dass es mir nicht bewusst war, dass ihr euch ja Sorgen machen könntet, wenn ich nicht regelmäßig dazu komme ein Baby-Pump-Update zu posten. Also nun schnell zu meinen Neuigkeiten:

In der wievielten Woche bin ich?

Heute ist bereits wieder der letzte Tag meiner 26. Schwangerschaftswoche.

Dickbauch und Gewicht?

Mein Bauchumfang hat in den letzten Wochen ganz schön zugenommen. Seit ungefähr der 24. SSW geht mir mein Bauch tatsächlich auch ein wenig im Weg um. Das Drehen im Bett wird immer mühsamer, auf den Weihnachtsmärkten kann ich den Bauch nicht mehr einziehen um mich an den Menschenmengen vorbei zu drücken und meine Füße sind irgendwie etwas weiter entfernt als sonst…
Ich habe in den letzten Wochen weiterhin zugenommen. Aber nicht mehr so rasant wie in den ersten drei Monaten. Dennoch würde es mich nicht wundern, wenn ich bis zur Entbindung bis zu 20 kg zugenommen hätte.

IMG_5506

Schwangerschaftsstreifen?  

Auch wenn meine Haut ein wenig spannt und auch ein wenig juckt, konnte ich immer noch keine Dehnungsstreifen entdecken. Hoffe sehr, dass das so bleibt.
*toi toi toi*

Neuzugänge für das Baby?

Der tollste Neuzugang in der letzten Zeit war für mich ein kleines Baby-Schafsfell, dass uns meine Freundin geschenkt hat. Wir kennen uns bereits seitdem wir 3 Jahre alt waren, sind beide Einzelkinder und fühlen uns wie Schwestern. Sie fiebert mittlerweile total mit und meinte neulich, dass sie im absoluten Babysachen-Shopping-Fieber sei. *lach* Bin schon gespannt, womit sie unser Kleines dann so verwöhnen wird, aber über das Schafsfell habe ich mich bereits ganz besonders gefreut. Vielen Dank meine Liebe! ❤

Neuzugänge für die Mama?  

Die Mutti musste sich vor circa 4 Wochen einen neuen Wintermantel besorgen. Ich habe wirklich keine einzige Jacke mehr zubekommen. Nur noch eine ganz dünne, die den aktuellen Temperaturen jedoch nicht stand hält. Deshalb habe ich mir bei H&M eine schwarze Daunenjacke aus der Umstandskollektion bestellt und bin begeistert. Die Jacke ist so unheimlich kuschelig warm, sieht wie ich finde gut aus und bietet auch noch Platz für noch mehr Bauch.

Wie schlafe ich?

Ich schlafe mittlerweile wieder bedeutend besser. Ich drehe mich zwar in der Nacht regelmäßig von der einen Seite auf die andere, aber ich bin nicht mehr so unruhig. Das darf wegen mir gerne so bleiben. Ich gönne es mir auch fast jeden Morgen auszuschlafen, schließlich heißt es man soll in einer Schwangerschaft viel schlafen und somit die Batterien für die Zeit nach der Entbindung aufladen. *zwinker*

Meine schönsten Augenblicke der letzten Wochen:  

In den letzten Wochen habe ich viele tolle Augenblicke erleben dürfen.

Vorletztes Wochenende war ich mit einer sehr guten Freundin von mir in Köln. Auf dem Hinweg erzählte sie mir, dass sie nun auch zum ersten Mal schwanger sei. Es ist immer wieder erstaunlich wie sehr diese Erfahrung, die man nun auch noch zeitgleich erleben darf, einen verbindet. Uns ging der Gesprächsstoff in diesen drei Tagen auf jeden Fall nicht aus und wir hatten an diesem Wochenende einfach eine fantastische Zeit mit vielen tollen Gesprächen und viel Spaß und Gelächter.
*hab dich lieb*

Dann gab es in den letzten acht Wochen weitere wunderschöne Momente, die unser Kind betrafen, aber dazu unten mehr…

Und dann noch den wunderschönsten Augenblick überhaupt:
Fabi und ich wollten noch einmal zusammen einen schönen Urlaub genießen. Wir sind also Anfang November, in der 20./21. SSW, nach Gran Canaria und haben es uns dort gut gehen lassen. In einem tollen Bungalow direkt an den Dünen Maspalomas genossen wir den traumhaften Ausblick über die Dünen bis hin übers Meer, ließen uns die Sonne auf den Bauch scheinen und schlemmten himmlische Fischgerichte. Am Abreisetag spazierten wir morgens noch über die Dünen, das Wetter war traumhaft, die Temperaturen total angenehm, der Sand unter unseren Füßen wohlig war und der Wind ließ mein Kleid um meine Beine flattern. Und genau in diesem wundervollen Wohlfühlmoment hielt Fabi um meine Hand an… ❤

IMG_5576

Ich glaube ich war noch nie glücklicher in meinem Leben. Man ist oder war selbstverständlich immer wieder unglaublich glücklich in seinem Leben, aber dieses Glück, diesen wundervollen Menschen an meiner Seite zu wissen und unser gemeinsames Glück unter dem Herzen tragen zu dürfen, ist so bedeutsam für mich, dass ich es kaum in Worte fassen kann.
*danke dafür*

Und zu guter letzt haben mich am Wochenende drei meiner engsten Freundinnen mit einem kleinen Junggesellinnen-Brunch überrascht. Es war so schön die drei mal auf einem Haufen zu sehen, da wir alle ziemlich weit auseinander wohnen. Es waren Stunden voller Liebe, Freundschaft, Freude und Spaß! Ich danke euch für eure Freundschaft und bin überglücklich euch als meine wirklichen Freunde bezeichnen zu können! ❤

Verspüre ich Kindsbewegungen?

Und somit komme ich zu einem meiner weiteren schönsten Augenblicke. Im letzten Baby-Bump-Update in der 18. SSW habe ich ja bereits geschrieben, dass ich irgendwie meine etwas gespürt zu haben. In der 19. SSW war es mir dann aber klar. Es begann mit diesem leichten Flattern im Unterleib, welches ich nur wahrnahm, wenn ich mich gerade in völliger Ruhe befand. Die Bewegungen wurden immer stärker und ich meine es war circa in der 21. SSW, dass Fabi die Tritte des Babys auch zum ersten Mal spüren konnte. Mittlerweile kann ich mir dieses polternde, boxende, sich drehende Gefühl in mir gar nicht mehr weg denken. Erst gestern Abend waren Fabi und ich so überrascht wie stark die Tritte dieses kleinen Wesens geworden sind und wie ausdauernd es geworden ist. Auch wenn es sich nicht immer angenehm anfühlt – weil es sich manchmal so anfühlt als würde dir jemand mit einer Faust den Bauchraum weiten – kann ich mir aktuell nichts schöneres als dieses Gefühl vorstellen.

Mädchen oder Junge?

In der 22. SSW hatten wir dann endlich den Termin für den großen Ultraschall und unser Arzt hat einen ersten Verdacht geäußert. Fabi und ich hatten bis zu diesem Zeitpunkt eine ganz starke Vermutung was es werden würde. Diese Vermutung wurde allerdings nicht bestätigt. *lach* Im ersten Moment waren wir wirklich irgendwie verwirrt. Alles hatte sich so danach angefühlt und jetzt bekommen wir doch das Gegenteil?! Es ist interessant, wie man sich gedanklich bereits so sehr in etwas einfinden kann und wie schwierig es im Gegenzug ist, sich davon wieder zu lösen. Erst seit letztem Donnerstag wissen wir nun, dass der Verdacht des Arztes richtig war, da ich einen weiteren Termin bei einem Spezialisten hatte, der sich das Kind noch genauer anschauen sollte. Dieser Termin sei bei Diabetikerinnen eine weitere Vorsichtsmaßnahme. Aber zum Glück waren bisher sämtliche Untersuchungen unauffällig und unser Kind liegt mit seiner Entwicklung absolut in der Norm. *sehr beruhigt*

Nun wollt ihr bestimmt wissen, was wir denn nun bekommen werden.
Einen Jungen oder ein Mädchen?
Wir haben uns dazu entschieden, das Geschlecht erst einmal noch für uns zu behalten. Zumindest versuchen wir das – denn sich hierbei nicht aus Versehen zu verplappern ist wirklich ausgesprochen schwierig. *lach*

Irgendwelche Beschwerden?

Seit zwei Wochen geht es mir wieder richtig gut. Auch die Übelkeit am Abend ist verschwunden. Die darf wegen mir auch gerne verschwunden bleiben. *zwinker* Mein Becken zwickt hier und da immer wieder einmal, aber es ist bei weitem nicht mehr so schlimm wie in den ersten Monaten.
Ansonsten merke ich nur, dass ich abends wirklich erledigt bin und irgendwann der Bauch so anfängt zu spannen und hart zu werden, dass ich mich hinlegen möchte. Aber ich denke, dass das alles ganz normale Zustände sind.

Was macht die Insulineinstellung?

In den letzten Wochen musste ich meine Insulinzufuhr nur einmal ein wenig erhöhen. Ich bin mittlerweile darin so geübt, dass ich das weitestgehend ohne die Absprache mit meinem Arzt verändere. Dieses Wochenende hatte ich mal zwei Tage, an denen meine Zuckerwerte irgendwie völlig verrückt gespielt haben. Mein Tipp ist nur, nicht immer gleich Panik zu bekommen – was leichter gesagt als getan ist. Was ich damit meine ist, dass man nicht sofort seine ganze Basalrate verändern soll, sondern erst einmal abwarten soll. Denn meine Werte haben sich seit Montag wieder normalisiert, ohne eine Veränderung der Einstellungen. Woher diese merkwürdigen Tage kommen, kann ich leider nicht sagen. Ich gehe davon aus, dass es von „ungewohnten“ Mahlzeiten und von hormonelle Schwankungen abhängt. Wären meine Werte am Montag immer noch nicht gut gewesen, dann hätte ich eingegriffen.

Meine Stimmungslage?

Ich fühle mich aktuell emotional sehr ausgeglichen. Ich hoffe, dass das nicht nur meine eigene Wahrnehmung ist und mir Fabi dabei zustimmen würde. *lach*

Ich fühle mich ein wenig gestresst, weil aktuell eben viel ansteht. Mein nebenberufliches Studium spannt mich nun seit mehreren Wochen sehr ein, was auch der Grund für meinen Zeitmangel ist. Dann habe ich selbstverständlich die Schwangerschaft im Kopf, habe viele Arzttermine und nun steht auch noch die Hochzeit an. Die Vorbereitungen hierfür sind mittlerweile zum Glück abgeschlossen, aber auch die waren ziemlich anstrengend. Und zu guter letzt müssen wir in den nächsten Wochen auch noch unser neues Heim renovieren, damit wir eventuell noch vor der Entbindung umziehen können. Das wäre genial. *optimistisch*

Und der werdende Papa?

Der kann es mittlerweile kaum erwarten. Auch er meinte neulich wie unglaublich das für ihn sei: Er würde das Kind zwar nicht in sich tragen, könne es nicht so spüren wie ich und habe es nicht ständig bei sich und dennoch verspürt er schon so unglaublich viel Liebe für dieses kleine Geschöpf. Außerdem haben wir uns jetzt endlich auf einen Namen einigen können. Wir sind nun beide mit der Wahl wirklich mehr als glücklich und zufrieden und der Fakt, dass unser Kind nun einen Namen trägt, macht alles noch realer. ❤

Veränderungen beim Hund?

Bruno genießt glaube ich aktuell noch seine letzten Monate, in denen er noch im absoluten Mittelpunkt stehen und seine Ruhe genießen kann. *lach*
Aber das einzige was ihn aktuell wirklich interessiert ist der Schnee…

Jetzt muss ich mich aber wirklich wieder an die Arbeit machen. Es gibt diese Woche noch viel zu tun. Fabis Brüder kommen mit Partnerin über Weihnachten zu Besuch. Ich muss Fabi noch überreden mit mir einen Weihnachtsbaum zu besorgen und die letzten Geschenke müssen auch noch eingekauft werden. Dann wären da noch ein paar Arztbesuche und am letzten Wochentag noch unser großer Tag. ❤

In diesem Sinne wünsche ich dir ganz besonders
ein wunderschönes Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Viviendo - deine Karin (klein)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s