Kreatives, Leben, Nähen, Schwangerschaft
Hinterlasse einen Kommentar

Style The Bump | Umstandsmantel für nur wenig Geld.

Kinderwagen, Babysafe, Kinderbett, Stubenwagen, Wickeltisch, Hochstuhl, Wippe, Babyschlafsack, Babykleidung, Babypflegeprodukte, Nahrungsergänzungsmittel während der Schwangerschaft, Schwangerschaftsöl, noch vieles mehr und Umstandsmode. Puh…! Mal abgesehen davon was alles wirklich sinnvoll ist, gibt es wirklich einen Berg an Dingen, die man sich während einer Schwangerschaft zulegen sollte bzw. sogar muss. Uns war zwar vorher schon klar, dass ein Kind auch einige Kosten mit sich bringen würde, aber ich bin dann doch ziemlich erschrocken, als ich die Besorgungs-Checkliste eines bekannten deutschen Fachhandels für Babys und Kinder in der Hand hielt.

Zu all den bevorstehenden Besorgungen für das Kind kommen ja auch noch einige Dinge für die werdende Mama – also für mich – dazu, wie zum Beispiel Umstandsmode. Ehrlich gesagt, habe ich es schon nach wenigen Wochen nicht mehr in meinen normalen Hosen ausgehalten. Bereits ab der 9. SSW habe ich meine Hosen quasi offen tragen müssen. Damit sie mir nicht runtergerutscht sind, habe ich mir Knöpfe besorgt, die eine dehnbare Verlängerungsschlaufe dran hatten. So konnte ich noch circa zwei Wochen überbrücken. In der 11. SSW bin ich dann losgezogen und habe mir drei Umstandshosen gekauft. Dabei habe ich mir jeweils eine größere Größe ausgesucht, damit sie mir auch auf jeden Fall eine ganze Weile passen würden.
Das Gefühl diesen unangenehmen Druck des Hosenbundes auf den Unterleib losgeworden zu sein, war einfach unbeschreiblich. *lach* Ich habe mich plötzlich wieder viel wohler in meinem Körper und nicht mehr so eingeengt gefühlt.

Bisher habe ich mir sonst keine weitere Umstandskleidung besorgt. Ich trage sowieso gerne weitere Oberteile. Das kommt mir aktuell ziemlich entgegen. Nur in der Länge hapert es hin und wieder, da die Umstandshosen einen sehr niedrig sitzenden Bund haben. Aber mit einem längeren Top unter dem kürzeren Pullover ist dieses Problem auch gleich wieder behoben. *zwinker*

Wobei ich allerdings tatsächlich auch schon Schwierigkeiten habe, sind meine Jacken. Da ich eine recht breite Hüfte habe, sitzen meine Jacken und Mäntel in diesem Bereich meist bereits recht eng. Da macht der kleine Babybauch jetzt schon viel aus, sodass ich einige Jacken schon gar nicht mehr zu bekomme. *knirsch*
Vor mehreren Jahren habe ich mir auf dem Konstanzer Nachtflohmarkt diesen 90er-Jahre-Kittel für schlappe 8€ gekauft. Irgendwie hatte ich mich total in diesen Daunenmantel verliebt. Mir gefiel die Farbe und der Schnitt sehr und dazu war er noch richtig kuschelig.

DSC_9211

Nur muss ich gestehen, dass er seither im Schrank hing. Weshalb fragst du dich? Irgendwie sah er getragen wegen der Schulterpolster doch eher wie ein Schrank aus und ich wusste nie wozu ich ihn kombinieren könnte.
Als ich mich nun vor kurzem fragte welche meiner Jacken ich über den Winter tragen könnte, fiel mir nur dieser rosafarbige Mantel ein. Denn in diesem Mantel würde ich auch in ein paar Monaten noch meinen Babybauch unterbringen.

 

 

Also ließ ich zuerst die Schulterpolster entfernen. Nun fiel er schon schmeichelnder über meine Schultern. Aber die braunen Knöpfe waren mir noch ein Dorn im Auge. Also zog ich los und besorgte mir in einem tollen Lagerverkauf für Knöpf ein paar neue. Und zwar hab ich mich für folgende entschieden:

DSC_9214

Mit den golden eingefassten Perlmutt-Knöpfen dürfte ich nichts falsch machen, dachte ich. In dem Perlmutt schimmert immer wieder das exakt gleiche Altrosa des Mantels hervor. Und da die Knöpfe farblich neutral sind, kann ich viel mehr Farben zu dem Mantel kombinieren.

 

 

Also machte ich mich an die Arbeit und tauschte sämtliche Knöpfe durch die neuen aus. Jetzt sieht der Mantel viel moderner und eleganter und vielleicht sogar ein bisschen hip aus. *grins*

DSC_9220

Ich musste ihn selbstverständlich gleich Probe tragen und so wärmte er mich auf dem Weg durch die zauberhaften Gassen Ulms, wo wir uns mit Freunden zum Frühstücken und danach mit anderen Freunden zum Kaffee trinken trafen.

FullSizeRender 31FullSizeRender 30

Ich bin mit dem Ergebnis auf jeden Fall mehr als zufrieden. Aber ich muss mich erst noch an meine neue Umstandsjacke gewöhnen, denn es hat mich schon ein wenig Überwindung gekostet, mich gekleidet wie ein Marshmallow auf die Straße zu trauen. *lach* Aber alles in allem bin ich froh wieder eine Sache gefunden zu haben, für die ich nicht wieder viel Geld ausgeben musste. Hast du noch Ideen und Erfahrungen womit wir bei den Vorbereitungen für unser Kind und während der Schwangerschaft Geld sparen können bzw. nicht unnötig ausgeben?

Hab ein schönes Wochenende!

Viviendo - deine Karin (klein)

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s